09 Specifieke werkzaamheden
 >  Steigers (Duits)
Gerüste

In dieser Toolbox-sitzung sprechen wir über das Thema Gerüste. Es gibt nur eine Art von Gerüsten, auf dem am Arbeiten kann und das ist ein sicheres Gerüst! Aufbau und Abbau von Gerüsten erfordert Geschick und Know-how. Ein Gerüst wird von einem zertifizierten Gerüstbauer (Gerüstbauunternehmer) gebaut. Sie dürfen nur ein Gerüst anpassen oder umsetzen, wie Sie genaue Instruktionen vom Gerüstbauer oder Bauleiter (Uitvoerder) erhalten haben. Wenn ein Gerüst umgesetzt oder verändert wurde sollte dies überprüft werden von einem Gerüstbauer oder dem Bauleiter (Uitvoerder) Es gibt eine Reihe von Mitarbeitern, die die Ausbildung Gerüstbau (oder noch in der Ausbildung sind) abgeschlossen haben, können Mitarbeiter können die Sicherheit eines Gerüst beurteilen. Um es noch mal klar zu sagen, Änderungen oder das Umsetzen von einem Gerϋst darf nie ohne die Erlaubnis vom Gerüstbauer oder Bauleiter (Uitvoerder) erfolgen!

Wann sieht ein Gerüst gut aus? Worauf sollten Sie achten?

Ist eine Leiter oder Treppe vorhanden → 

Beim Besteigen einer Leiter ist es wichtig, den Kontakt mit beiden Füssen und einer Hand an der Leiter zu halten.

Der Seitenschutz (das Fußbrett) ist vorhanden. Achten Sie darauf, dass nichts herunterfallen kann und jemanden so in Gefahr bringt.

Die diagonalen sind dazu da, um die Stabilität vom Gerüst zu gewährleisten.

Das Gerüst muss auf einem stabilen Untergrund stehen.

Um ein Gerüst zu betreten, muss eine Freigabe durch eine grϋne Karte am Aufgang sichtbar vorhanden sein. Ist diese Karte nicht vorhanden oder sichtbar eine rote Karte zu sehen, darf das Gerüst auf keinen Fall betreten werden!

→ Das Gerüst muss so dicht wie möglich uns standfest am Gebäude stehen;

→ Die Lauf-oder Arbeitsfläche muss im gesamten Bereich abgedeckt sein.

Noch ein paar Punkte:

  • Das Gerüst sollte niemals überladen werden, zu wissen wie viel Gewicht das Gerüst tragen kann
  • (Frage den Bauleiter/Uitvoerder; mit wie viel Kilo das Gerüst belastet werden kann.
  • Kontrolliere das Gerüst nach jedem extremen Wetter;
  • Kleinere Lasten mit dem Seil hochziehen
  • Wenn ein Gerüst umgesetzt werden soll; mit einem Kran, muss dieses auch dafür gebaut sein
  • Ein aufgeräumtes Gerüst ist ein sicheres Gerüst

LMRA (laatste minuut risico analyse)

Fϋhren Sie vor der Arbeit auf einem Gerüst einen letzten Sicht-check durch; kontrollieren Sie nach eigenem Ermessen ob das Gerüst sicher ist. Ist das Gerüst nicht sicher sperren Sie das Gerüst und melden Sie es sofort dem Bauleiter/Uitvoerder. Dieser wird eine ϋberprϋfung von einem Mitarbeiter mit einem Gerϋst-Zertifikat durchfϋhren lassen.

Eigene Erfahrungen

  • Haben Sie Erfahrung mit schlechtem und unsicheren Gerϋsten
  • Welche Maßnahmen haben Sie getroffen?
  • Was halten Sie von dem Gerüst, worauf Sie jeden Tag arbeiten mϋssen?
  • Was wϋrden Sie gerne am Gerüst verbessern?
  • Notieren Sie alle Ideen, dann wird der Bauleiter/Uitvoerder dieses Feedback an die entsprechende Abteilung weiter leiten.

Erfassen Sie unsichere Situationen an und auf dem Gerüst.

Sehen Sie ein unsicheres Verhalten am und auf dem Gerüst, die nach Ihrer Meinung nicht gut ist?

Machen Sie ein Bild davon und melden es dem Bauleiter/Uitvoerder.

Geschlossene und sichere Lauf und Arbeitsfläche auf dem Gerüst

Der Fliesenleger arbeitet auf einem gut konstruierten und geprüften Stahlrohrgerüst. Am Arbeitsplatz jedoch fehlt ein Brett Belag, dass er selber entfernt hat. Es besteht die Möglichkeit, dass der Arbeiter in die Öffnung tritt und sich verletzt.

Aktie: Die Arbeiten wurden stillgelegt, um diese Gefahr erst zu beheben. Der Fliesenleger hat den Brett Belag zurückgelegt.

Beobachtete Situation